Die Hygiene im Bad ist von fundamentaler Bedeutung, nicht nur für jeden selbst sondern auch für alle anderen Mitbewohner/Mitbenutzer. Reinigungsarbeiten können zeitraubend sein, insbesondere wenn auch Elemente wie Duschkabinen vorhanden sind. Eine richtige Reinigung ist die beste Garantie für eine lange Lebensdauer des Produktes. Wie sollte man vorgehen? An erster Stelle zählt hier täglicher Einsatz. Dieser ist leider unverzichtbar! Wer eine tadellose Duschkabine möchte, darf nicht vergessen diese nach jedem Gebrauch abzutrocknen. Dies vorausgeschickt, hier nachstehend einige Tricks zum Reinigen der diversen Duschkabinenelemente. 

  • Dichtungen: die Dichtungen sind immer sauber zu halten um zu vermeiden, dass sie im Lauf der Zeit schwarz werden. Wie sollte man vorgehen? Mit einem alten, sehr einfachen aber äußerst wirksamem Rezept: ein Gemisch aus Zitrone und Wasserstoffperoxid. Die Vorgehensweise ist äußerst simpel. Einfach die Zitrone halb durchschneiden und den geschwärzten Teil energisch damit einreiben. Anschließend mit einer 40 %igen Lösung Wasserstoffperoxid nachreiben, die problemlos im Supermarkt erhältlich ist, und fertig. 
  • Satiniertes Glas: manche Kunde ziehen für die Duschkabine satiniertes Glas vor. Die Privatsphäre beim Duschen ist somit sicherlich gewährleistet, aber nicht vergessen, die Glasscheibe zu reinigen, auch wenn man das auf den ersten Blick nicht sieht. Warum? Weil die Innenseite genauso glatt wie eine durchsichtige Scheibe ist und in puncto Reinigung die gleiche Aufmerksamkeit erfordert. 
  • Vorsicht bei den Reinigungsmitteln: nicht alle Reinigungsmittel eignen sich zum Reinigen Ihrer Duschkabine. Vom Gebrauch einiger ist sogar abzuraten, da sie die Metallstruktur beschädigen könnten. Sollte die Verwendung eines Kalkentferners notwendig werden, um die Scheiben besser reinigen zu können, lieber lauwarmen weißen Essig verwenden, da zu aggressive Reiniger nicht nur hässliche Flecken verursachen können sondern auch die Umwelt belasten. 
  • Die Duschtasse nicht vernachlässigen: auch die Duschtasse ist gut zu putzen. Denn vor allem dieser Teil der Duschkabine ist Feuchtigkeit und Alterung ausgesetzt. Die Duschtasse kann man gut mit weißem Essig und Zitronensaft reinigen. Dieser saure Mix hat außergewöhnliche Eigenschaften, insbesondere wenn es darum geht Kalkflecken zu entfernen. Möchte man die Reinigungswirkung noch etwas steigern, einfach einige Tropfen Geschirrspülmittel hinzugeben und mit der Scheuerseite des Schwamms nur Duschtassen aus Keramik bearbeiten. Alternativ dazu kann zur Reinigung von Duschtassen aus Keramik auch Bimsstein verwendet werden, mit dem sich Rostflecken wegbürsten lassen. Als letzte Option bleibt der Ersatz der Duschtasse, was in der Tat die beste Alternative ist, um seinem Bad einen neuen Look zu verleihen. Die Auswahl ist groß und es sind sehr hochwertige Produkte erhältlich, und warum nicht, das nächste Mal vielleicht eine phantastische Duschtasse aus Arock?